Reparaturen

Unterschied Garantie und Gewährleistung

Muss ein Handy, aufgrund eines Defektes, Repariert werden gibt es zwei Arten der Reparatur:

Garantie Reparatur oder Kostenpflichtige Reparatur!

Für den Kunden ist die Garantie Reparatur natürlich die günstigere Variante, da anfallenden Reparatur und Ersatzteilkosten zu lasten des Herstellers bzw. Verkäufers gehen.

Aber was ist eigentlich Garantie, was ist Gewährleistung und wann tritt was in Kraft?


 
Allgemein gilt für jede Art von Technik:
Garantie ist eine freiwillige Leistung eines Händlers oder Herstellers gegenüber dem Kunden. Eine Garantiezusage bezieht sich meist auf die Funktionsfähigkeit des Handys über einen bestimmten Zeitraum (z.B. 24 Monate). Eine Ablehnung der Garantie findet üblicherweise statt, wenn die Ursache eines Defektes beim Kunden liegt (Sturzschaden, Feuchtigkeitsschaden, Unsachgemäßer Gebrauch usw.) oder der Kunde selbst versucht hat eine Reparatur durchzuführen. In solchen Fällen bleibt dem Kunden nur die Möglichkeit einer Kostenpflichtigen Reparatur.

 

Gewährleistung (oder Mängelhaftung) hingegen ist eine gesetzlichen Regelungen die dem Verkäufer haftbar macht, dass die verkaufte Sache frei von Mängeln ist. Der Verkäufer haftet für alle Mängel und Defekte, die schon zum Zeitpunkt des Verkaufs vorhanden waren sowie für versteckte Fehler, die erst später bemerkt werden. Die Gewährleistung beträgt bei Neuwaren nach § 438 BGB 24 Monate.

Der unterschied zur Garantie ist folgender:
Nur die ersten 6 Monate wird, zu Gunsten des Kunden, vermutet dass die Ware schon zum Lieferzeitpunkt mangelhaft war und der Verkäufer ist zum „Handeln“ gezwungen. Bemerkt der Kunde den Mangel erst nach 6 Monaten muss der Kunde beweisen, dass das Handy schon bei der Übergabe einen Mangel aufwies (Beweislastumkehr)! Dies ist nach 6 Monaten aber eigentlich fast unmöglich.
Aus unserer Sicht ist die Gewährleistung somit für einen Kunden im Regelfall nur die ersten 6 Monate hilfreich!

Natürlich gelten auch bei der Gewährleistung die oben genanten Ablehnungsgründe (wenn z.B.  der Kunde den Fehler selbst verschuldet hat)!

Zusammengefasst:

Garantie: 24 Monate als freiwillige Leistung des Herstellers
Gewährleistung: 24 Monate  als gesetzlichen Regelungen (von denen leider nur die ersten  6 Monate uneingeschränkt zu Gunsten des Kunden sind)


Alternativen
 zur Garantie oder Gewährleistung sind z.B. kostenpflichtige Handy Garantie Versicherungen, bei diesen sind bestimmte Eigen verschuldete Defekte mit versichert.
Informationen dazu finden Sie bei unseren Werbe Partnern: